Windows Admin Center - Überblick

Sicherlich haben viele von uns nicht nur über das Projekt Honolulu gehört, sondern die neue Microsoft Management Konsole bereits getestet haben oder setzen diese tagtäglich ein. Wenn dies nicht der Fall ist, könnte der folgende Blogbeitrag das Windows Admin Center Ihnen nähe bringen.

Meine erste Berührung mit der neuen HTML5-basierten Management Konsole war in gewissermaßen durch die Veröffentlichung der Server Version 1709 (Version ohne GUI) erzwungen. Um eine Server Core Version zu verwalten, scheint diese Konsole dafür prädestiniert zu sein.

Das interessante an der Konsole ist die Integration von unterschiedlichen MMC-Tools unter einem Dach. Die Microsoft Entwickler haben sich wirklich viel Mühe gemacht, eine intuitive zu verwaltende Browser-Konsole zu bauen. Durch die Zusammenführung von verschiedenenTools wird die tägliche Administration wesentlich zeitsparender und effektiver.

Sie können schon heute nicht nur Microsoft eigene Anwendungen mit der Konsole verwenden, sondern auch die fremden Produkte ins System integrieren. Man könnte vermuten, dass immer mehr Software-Hersteller sich diesem Projekt anschließen. Eine enge Azure-Integration ist ebenfalls vorgesehen.

Windows Admin Center kann gleichermaßen Server- und Windows10-Systeme verwalten. Die zur Verfügung stehende Management-Tools sind von der ursprünglich installierten Systemkomponenten (Rollen) abhängig. Wenn z.B. eine Verbindung mit einem Hyper-V host aufgebaut wurde, werden zusätzlich die Hyper-V entsprechenden Registerkarten angezeigt.


Nützliche Links:

Alle Neuigkeiten finden Sie auf dem Twitter-Kanal @servermgmt

What’s New in Windows Admin Center Preview 1812  - Öffnen

Windows Admin Center - Öffizielle Seite auf Microsoft.com

Poster - Windows Admin Center auf einen Blick - Öffnen



Ein Bild sagt mehr als tausend Worte...

Hier finden Sie einigen Screenshots, die Ihnen einen kurzen Überblick über die Struktur und die Funktionalität des Windows Admin Centers verschaffen. 

Die Bilder können hochauflösend in einem neuen Tab geöffnet werden.

 

Die Auflistung der Funktionen:

• Übersicht (Overview)

Ein allgemeiner Überblick über das System: Computername, Domäne, RAM, Speicherplatz, CPU
Momentane Performancewerte: CPU-, Speicher- und Netzwerkauslastung

101 AC Overview

• Backup

Eine Möglichkeit den verbundenen Server in der Azure zu sichern.

• Apps und Features

Eine Auflistung der installieren Anwendungen und die Möglichkeit diese zu deinstallieren. Windows Rollen und Funktionen - die Möglichkeit diese zu aktivieren / deaktivieren

 

• Dienste (Services)

Die Funktionalität der MMC-Konsole Dienste (services.msc) wurde vollständig nachgebaut.

115 AC Services

• Ereignisse (Events)

Ein Überblick über die verschiedenen Ereignisse. Die Event Viewer Konsole (eventvwr.exe) ist aber immer noch funktionsreicher.

105 AC Events

• Firewall

Eine Übersicht über die existierenden Regeln. Die Möglichkeit die neuen zu erstellen, bzw. alten zu löschen.

107 AC Firewall

• Geplante Aufgaben

Eine Auflistung der aktuellen Tasks und die Möglichkeit diese zu starten, beenden, anpassen oder löschen. Die neuen Tasks können ebenfalls erstellt werden.

114 AC Scheduled Task

• Geräte

Eine Liste der installierten Geräte und Treiber wird hier anzeigen. Die bestehenden Treiber lassen sich aktualisieren.

104 AC Devices

• Lokale Benutzer und Gruppen

In diesem Bereich können lokalen Benutzer und Gruppen verwaltet werden.

109 AC Local Users Groups

• PowerShell

Sie können die PowerShell Befehle direkt aus dem Admin Center ausführen.

• Prozesse

Hier sehen Sie die Liste der allen laufenden oder angehalten Prozessen. Das Bereich scheint eine sehr gelungene Alternative dem Task Manager zu sein.

111 AC Processes

• Registrierung (Registry)

Hier findet man einen Registry-Editor, aber ohne Such-Funktion.

112 AC Registry

• Remote Desktop

Wie der Name schon sagt, können Sie hier eine RDP-Verbindung zu dem ausgewählten Client herstellen.

113 AC Remote Desktop

• Files

Ein Windows-Explorer in Webformat:

106 AC Files

• Zertifikate

Ein Überblick über die existierende Zertifikate und die Möglichkeit diese zu exportieren, löschen, exportieren oder erneuern.

103 AC Certificates

• Update

Diese Registerkarte zeigt eine Auflistung den bereits geladenen und ausstehenden Updates. Es besteht auch die Möglichkeit nach neuen Updates zu suchen.

117 AC Update

• Virtual machines

Wenn eine Verbindung mit einem Hyper-V Host hergestellt wurde, haben Sie auch einen Überblick über die aktuelle Situation auf dem Host.

118 AC VMs

 

Installation

Die Installation ist einfach und die Voraussetzung sind ebenfalls minimal: 

Windows Admin Center

- Platform: Windows 10 ab 1709, Windows Server ab 2016
- Server Zertifikat wird benötigt. Sonst wird ein 60-tagen gültiges selbst signiertes Zertifikat erstellt.
- Zur Verwaltung werden nur Chrome und Edge-Browser offiziell unterstützt (Firefox funktioniert auch)

Zielsysteme:
- die WinRM Ports müssen offen sein: TCP 5985 (HTTP), 5986 (HTTPS)

Aktuelle Version (ein MSI-Paket) des Windows Admin Center herunterladen

1. Für die Installation wird die Fingerprint-Nummer des Server-Zertifikats benötigt.

 01 Install Admin Center

Rechte Maustaste > Eigenschaften > Details

 02 Install Admin Center

2. Installation starten

01 Install Admin Center

03 Install Admin Center


3. Weiter

04 Install Admin Center

4. Weiter

05 Install Admin Center

5. Weiter

06 Install Admin Center

6. Die Fingerabdruck-Nummer eintragen. Falls die Installation an dieser Stelle nicht mehr weiter geht, löschen Sie zwei ersten Zahlen und geben Sie diese manuell erneut ein.

07 Install Admin Center

8. Die Installation ist abgeschlossen.

08 Install Admin Center

Initiale Konfiguration

Klicken Sie auf Add, um die Verbindung mit dem gewünschten System herzustellen.

10 Install Admin Center


11 Install Admin Center

Tragen Sie die FQDN des Servers ein

12 Install Admin Center

Geben Sie dann die für diese Verbindung verwendeten Anmeldeinformationen ein.

13 Install Admin Center

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok