FSLogix Profile Container - Schritt für Schritt Anleitung

In diesem Blogbeitrag finden Sie eine kleine Schritt für Schritt Installation- und Konfiguration-Anleitung.

Konfigurationsschritte:

Grob geschätzt, besteht die komplette Implementierung aus vier weiteren Schritten:

  1. Erstellen Sie einen freigegebenen Ordner zur Speicherung der FSLogix-Container
  2. Erstellen Sie die AD-Gruppen, um die Nutzung der Container-Technologie (Office 365 oder Profile)  auf bestimmte Benutzergruppen zu begrenzen
  3. Erstellen Sie ein Gruppenrichtlinienobjekt, um die Einstellungen für Profilcontainer und/oder Office 365-Container  zu konfigurieren
  4. Installieren Sie den FSLogix-Agenten auf den Masterimages bzw. Zielsystemen

 

Vorbereitung

Container Store

Analog zum Citrix UPM ist das Fileshare eine kritische Komponente einer Profile Container Bereitstellung. Die Freigabe soll auf einer performanten, hochverfügbaren Storage Appliance liegen und netzwerktechnisch „gut erreichbar“ sein. Das Thema „ausreichende Speicherkapazität“ sollte sorgfältig eruiert werden.

Hochverfügbarkeit. Profile Container beinhaltet keine eingebaute Mechanismen zur Hochverfügbarkeit. Es gibt mehrere Methoden wie Sie das FileShare ausfallsicher bereitstellen können, wie z.B. DFS, eingebaute Storage Mechanismen oder Azure Cloud-basierte Cloud Cache.

Weitere Information finden Sie hier:

NTFS-Berechtigung 

In dieser Tabelle finden Sie die Liste der Berechtigungen, die für die Einrichtung des Container Stores notwendig sind. 

 Security > Advanced

 Benutzername / User Account   Berechtigung / Permissions   Übernehmen für / Applies to 
 SYSTEM  Vollzugriff / Full Control   Dieser Ordner, die Unterordner und Dateien
/ This folder, subfolders and files
 Administrators  Vollzugriff / Full Control  Dieser Ordner, die Unterordner und Dateien
/ This folder, Subfolders and Files
 Ersteller-Besitzer / Creator-Owner   Vollzugriff / Full Control  Dieser Ordner, die Unterordner und Dateien
/ This folder, Subfolders and Files
 Users*
 oder z.B. FSLogix-Users
 Traverse Folder/Execute File
 List Folder/Read Data
 Read Attributes
 Create Folder/Append Data
 Diesen Ordner / This Folder Only
002 FSLogix FileShare

Sharing > Advanced Sharing > Share Permissions 

 Group or user name  Permissions for
 Jeder / Everyone  Change / Read
001 FSLogix FileShare

 

Administrative Rolle

Während der Agenten-Installation werden vier lokalen Gruppen erstellt, zwei für den Profilcontainer und zwei für den Office 365-Container. Die Gruppen FSLogix ODFC Exclude List und FSLogix ODFC Exclude List beinhalten keine Einträge. Standardmäßig enthalten die Include-Gruppen den Benutzer Jeder (Everyone).

Computer Management > Local Users and Groups > Groups:

207 Install FSLogix

ODFC - Office Data File Containers

Um die Nutzung der Container nachvollziehbar und granular zu steuern, wäre es zu empfehlen den lokalen Benutzer Jeder durch eine Domänengruppe zu ersetzen.  Fügen Sie anschließend den AD-Gruppen die Benutzerkonten hinzu.

 

IST-Zustand: SOLL-Zustand:
FSLogix Profile Include List IST FSLogix Profile Include List Soll

 

Erstellen für jede Containerart eine eigene AD-Gruppe, die Sie mit Hilfe der Group Policy Preferences den entsprechenden Gruppen zuweisen können.

FSLogix Profile GPO Config

 

ADMX Template importieren  / GPO erstellen

Kopieren Sie die administrativen Vorlagen aus dem Install-Ordner in die entsprechende Verzeichnisse:

  • fslogix.adml => \\domain.local\SYSVOL\domain.local\Policies\PolicyDefinitions\en-US oder C:\Windows\PolicyDefinitions\en-US\
  • fslogix.admx => \\domain.local\SYSVOL\domain.local\Policies\PolicyDefinitions oder C:\Windows\PolicyDefinitions

Erstellen Sie auf Basis der neuen Vorlagen eine neue Richtlinie. Verknüpfen Sie diese mit der OU, die die Zielsysteme beinhaltet.

Um die Lösung im Betrieb zu nehmen, reicht es aus, zwei (grün markiert) untere Einstellungen zu konfigurieren:

 Path  Setting  Value
 FSLogix / Profile Containers    Enabled   Enabled 
 VHD Location   \\FileServer\FileShareName 
 Delete local profile when FSLogix Profile should apply   Enabled
 FSLogix / Profile Containers / Advanced   Redirect temporary file folders to local computer   Enabled
 FSLogix / Profile Containers /
 Container and Directory Naming
 Virtual disk type  VHDX

 

FSLogix Profile GPO Config Basic

Ein Überblick über die restlichen GPO-Einstellungen finden Sie weiter in diesem Dokument.

 

Lizensierung

Bei der Installation oder auch später kommt nicht zu einer Lizenzüberprüfung. Die Besitzer eine der folgenden Lizenzen darf alle FSLogix-Komponenten uneingeschränkt nutzen:

Systemvoraussetzungen

  • Desktops ab Windows 7
  • Server ab 2008 R2

 

 

Installation

Die neueste Version können Sie unter dem folgenden Link herunterladen: Fslogix_Download

Installation ist extrem einfach und besteht im wahrsten Sinne des Wortes aus zwei Klicks. Bei der Installation wird kein Produktschlüssel benötigt.

1. FSLogixAppSetup.exe starten

FSLogix Install 00

2. Wählen Sie die Option „Ich akzeptiere die Lizenzvereinbarung” und klicken Sie Install

FSLogix Install 01

es werden die notwendigen Komponenten installiert...

FSLogix Install 02

3. Die Installation ist hiermit abgeschlossen

FSLogix Install 03

Die Liste der laufenden Systemdienste erhält zwei neue Einträge:

1. Display name: FSLogix Apps Service

  • Service name: frxsvc
  • Description: FSLogix Apps Service Component. If this service is stopped, the FSLogix system may not function.
  • Path to executable: "C:\Program Files\FSLogix\Apps\frxsvc.exe"
  • Startup type: Automatic

2. Display name: FSLogix Cloud Caching Service

  • Service name: frxccds
  • Description: FSLogix Apps Cloud Caching Service Component. If this service is stopped, the FSLogix Cloud Caching system may not function correctly.
  • Path to executable: "C:\Program Files\FSLogix\Apps\frxccds.exe"
  • Startup type: Automatic

 

Inhalt des Installationsordners: 

In dem Ordner finden Sie die zwei Konfigurationstools (s. unten)

203 Install FSLogix

Dieses Tool wurde in der Vergangenheit für die Konfiguration des Profil Containers genutzt.

204 Install FSLogix

frxtray liefert nutzliche Informationen über den Container Zustand

206 Install FSLogix

Wenn die Disk-Größe nicht angepasst wird, bekommt jeder Benutzer eine 30 GB VHD-Datei angelegt. So sehen die gemounteten Disk aus: 

301 FSLogix VHDs

Die detaillierte Information (welcher User, wann angemeldet wurde usw.) finden Sie in den dazugehörigen Logs: C:\ProgramData\FSLogix\Logs

Hilfreiche Links:

 

Profile Container GPO-Einstellungen:

002 FSLogix Profile GPO Config

003 FSLogix Profile GPO Config

004 FSLogix Profile GPO Config

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.